Wussten Sie, dass...

 

... gerade Vorurteile, gegenüber allem, was dem Menschen nicht unmittelbar von Nutzen ist, mitunter dazu beigetragen haben ,
dass viele Tier- und Pflanzenarten bereits ausgerottet oder in ihrem Bestand stark gefährdet sind ?

 

So u. a. auch die Hornisse und die mittlere Wespe !

 

Viele Dinge werden für selbstverständlich hingenommen und als völlig normal betrachtet.

Was im Hintergrund geschieht, ist meist unbekannt.

 

Wussten Sie eigentlich...

 

... dass es insgesamt neun heimische, soziale Faltenwespenarten gibt ?
... dass Wespen und Hornissen wichtige Aufgaben im Naturhaushalt haben ?
... dass Hornissenstiche nicht gefährlicher als Bienenstiche sind ?
... dass eine Wespenarbeiterin nur vier Wochen lebt ?
... dass es nur sehr wenige Königinnen schaffen, im Frühjahr einen neuen Staat zu gründen ?
... dass Wespennester nur eine einjährige Erscheinung sind ?
... warum Wespen im Spätsommer Nahrung des Menschen anfliegen ?
... dass man sich mit "Repellent-Wirkung" und "Süßem" Wespen fernhalten kann ?
... dass kalte Winter nichts mit Wespenaufkommen im Sommer zu tun haben ?
... dass Wespen die ersten Papierhersteller der Erde waren ?
... dass ein Wespen- oder Hornissennest "klimatisiert" ist ?
... dass im Wespennest Rohstoffe "recycelt" werden ?
... dass im Wespen- und Hornissenstaat strengste "Geburtenkontrolle" herrscht ?
... dass Hornissen auch umziehen können, wenn ihre "Wohnung" zu klein wird ?
... dass Alkohol ein gutes Mittel bei einem Bienen-, Wespen-, Hummel- oder Hornissenstich ist ?
... dass Insektizide auch bei Mensch und Tier (Warmblüter) wirken ?
... warum es Unsinn ist, Wespenfallen aufzuhängen ?
... dass Wespen eine Art Schlaf- oder Ruherhythmus haben?
... warum der Imkeranzug weiß ist ?