Zeitreise durch die Literatur

 

 

 

Auf dieser Seite möchte ich Sie zu einer Zeitreise durch die Hummel, Wespen- und Hornissenliteratur der vergangenen 100 Jahre einladen.

 

 


 

 

Nicht immer positiv gehalten, entstanden gerade durch ältere Berichte und Literatur, Vorurteile und Ängste in der Bevölkerung, die im Laufe der Jahre dem Wespen-

und besonders dem Hornissenbestand durch Bekämpfung stark zusetzten.

 

Dennoch ist bereits in älteren Fachbüchern die Nützlichkeit der Wespen als Insektenfänger beschrieben.

Wobei aber in vielen Textpassagen das Augenmerk immer wieder auf Naschhaftigkeit und Stechfreudigkeit geleitet wird.

 

Etwa ab den 80er Jahren begann der Vormarsch einiger, wohl von der meisten Bevölkerung argwöhnisch betrachteter Naturschützer,

die sich für den Schutz von Wespen und Hornissen einsetzten.

 

Seit dem 01.01.1987 wurde die Hornisse als eine besonders geschützte Tierart in die Anlage 1  der Bundesartenschutzverordnung der BRD (BArtSchV) aufgenommen.

 

 


 

 

Bier schmeckt am besten, wenn man sein Glas mit niemandem teilen muss. Auch nicht mit den Geschöpfen der Natur, von denen es vor 80 Jahren offenbar mehr gab, als heute.

 

Bier schmeckt am besten,

wenn man sein Glas mit niemandem teilen muss.

 

Auch nicht mit den Geschöpfen der Natur, von denen es

vor 90 Jahren offenbar mehr gab, als heute...

Neuzeitliche Literaturvorschläge

finden Sie auf dieser Homepage unter:
 

Link & Co.

Ansichtskarte von 1945 - Beschreibung der Rückseite: Oben: Wald-Wespe -- Vespa silvestris Scop.  Unten: Mittlere Wespe -- Vespa media Retz.  Links Männchen, Mitte Weibchen, rechts Arbeiterin. Sie sind Besucher der Liebstöckelblüten und anderer Dolden.

 

Ansichtskarte von 1945

 

Original Beschreibung der Rückseite:
 

Oben: Wald-Wespe -- Vespa silvestris Scop.

Unten: Mittlere Wespe -- Vespa media Retz.

Links Männchen, Mitte Weibchen, rechts Arbeiterin.

Sie sind Besucher der Liebstöckelblüten und anderer Dolden.

 

 


 

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der "Zeitreise" durch die Wespen-, Hummel- und Hornissenliteratur.

 

 

Um die Literatur zu öffnen, klicken Sie einfach auf das entsprechende Buchcover.

Grammatik und Schriftweise wurden direkt aus der Literatur übernommen !

 

 

Zeitreise 1913

 

-Bienen und Wespen-

 

von  Ed.J.R. Scholz

 

Herausgegeben von der Naturwissenschaftlichen Bibliothek

 

Königshütte (Oberschlesien) im Juni 1913

Zeitreise 1935

 

Kleintiere im Bild

 

von Heinrich Fischer

 

Herausgegeben  von Kosmos, Gesellschaft der Naturfreunde

 

Franckh´sche Verlagshandlung / Stuttgart

 

Stuttgart 1935

 

Zeitreise 1952

 

 

Die WESPEN Königin

 

LUX - LESEBOGEN 118 (Naturkunde)

 

Heftpreis 25 Pfg.

 

Herausgegeben  vom  Verlag Sebastian Lux,  Murnau / München

 

HUMMELVOLK

 

Bombina und ihre Töchter und Söhne

 

LUX - LESEBOGEN 388 (Naturkunde)

 

Heftpreis 30 Pfg.

 

Herausgegeben  vom  Verlag Sebastian Lux,  Murnau / München

 

Zeitreise 1970

Heuschrecken, Käfer und Wespen

Insekten

 

von Dr. Heinz Schröder

 

Herausgegeben  von der Delphin-Naturbücherei

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

User die im Moment diese Webseite besuchen    aktuelle Besucher dieser Webseite