Ich über mich

 

Das bin ich:

 

Mein Name ist Peter Tauchert

Ich wohne im Kreis Offenbach in Hessen

 

Mit dieser Website möchte ich mich für Schutzmaßnahmen im Umgang sozialen Faltenwespen einsetzen und Informationsdefizite in der Bevölkerung abbauen. Hierdurch soll die Grundlage für eine zukünftige, positive Haltung, gegenüber unseren heimischen, sozialen Faltenwespen geschaffen werden.

 

info(at)aktion-wespenschutz.de

Hiermit fing alles an

 

Was mache ich und wie komme ich zum Wespenschutz ?

 

Ich bin als Feuerwehrbeamter im Einsatzdienst einer Berufsfeuerwehr im Rhein-Main-Gebiet tätig.

 

1993 erfuhr ich im Rahmen einer Wachausbildung meiner Dienststelle etwas über Wespen und Hornissen.

Um mich mit der Materie intensiver zu befassen, kaufte ich mir damals das Buch: "Schützt die Hornissen" von Robert Ripberger, Hutter und Faust.

Nachdem ich diese Lektüre einige Male regelrecht verschlungen hatte, wollte ich mich als Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr, für den Wespenschutz in meiner Heimatstadt einsetzen.

Keine Berührungsängste:

Hornisse auf dem Zeigefinger

Auf dem örtlichen Umweltamt hinterließ ich meine Telefonnummer, mit der Bitte, bei Wespeneinsätzen, die Betroffenen an mich weiterzuleiten.

So erreichten mich 1993 genau 7 Anrufer, die es galt, über die Saison zu betreuen.

 

1994 siedelte ich mein erstes Hornissennest, mit Genehmigung der oberen Naturschutzbehörde im Regierungspräsidium Darmstadt um.

Insgesamt 18 Einsätze wurden verbucht.

 

Mit großer Unterstützung durch die Kollegen in meiner Freiwilligen Feuerwehr gelang es, Einsätze giftfrei zu bewältigen. Mit der ersten Ausstellung, im Rahmen einer Feuerwehrveranstaltung, begann ich die Aufklärung in der Öffentlichkeit, im Umgang mit Wespen und Hornissen.

 

1995 wurde das Kreisumweltamt damals mit Sitz in Offenbach auf mich aufmerksam. In Zusammenarbeit wurden in dieser Saison immerhin schon 40 Betroffene betreut.

 

Im Laufe der Jahre galt es im gesamten Kreis Offenbach Betroffene mit Wespen- und Hornissennestern zu betreuen oder vor Ort tätig zu werden.

 

1996 erhielt das Internet Einzug in unseren Haushalt.

Damals wählte man sich noch per Modem ins Netz ein. Ein größeres Bild dauerte manchmal mehrere Minuten, bis es scheibchenweise aufgebaut wurde und man es sich betrachten konnte ...

Hier konnte ich mich auch einmal etwas weiterbilden. Die Internetseiten - hornissenschutz.de, hymenoptera.de und bombus.de waren damals meine Favoriten. Foren oder Anlaufstellen gab es damals nicht.

Umweltpreisurkunde

 

Das Jahr 2000 erreichte eine Spitze von insgesamt 200 Anrufern.

 

Für meine Arbeit im Wespen- und Hornissenschutz bekam ich im Jahr 2000, mit dem Wortlaut:

 

Der Schutz von Natur und Umwelt

ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit.

Die Lebensbedingungen der Menschen, der Pflanzen- und Tierwelt,

werden - heute und in Zukunft -

bestimmt vom Maß der Bereitschaft aller,

für diese Aufgabe einzustehen.

 

 den Umweltpreis des Kreises Offenbach verliehen.

 

Aufklärungsarbeit in einem Kindergarten

 

Im Jahr 1999 kaufte ich mir das erste Handy - ein Nokia 6110. Dadurch war ich auch unterwegs zu erreichen. Eine Min. telefonieren kostete damals noch 69 Pfennig (ca. 35 ct).

Da ich über meine Festnetznummer auch mitten in der Nacht Anrufe erhielt, stellte ich 2003 komplett auf mobiles telefonieren um und konnte so nachts das Handy abschalten.

 

 

Umsiedlungen, Beratungen und andere praktische Tätigkeiten zum Schutz der heimischen, sozialen Faltenwespen stehen auch heute noch auf dem Programm. Mein eigens dafür eingerichtetes "Wespen-Handy" steht besonders in den Monaten Juni - August nicht mehr still. Die Leitstelle der Feuerwehr, Umweltämter und andere Naturschutzverbände reichen, meist nach einer ersten Beratung, in auftretenden Problemfällen, die Betroffenen an mich weiter.

In Vorträgen, Unterrichten und Ausstellungen versuche ich Informationsdefizite in der Bevölkerung abzubauen. Die meisten Feuerwehren des Kreises Offenbach haben ihre Tätigkeit im Bereich Wespeneinsätze eingestellt oder haben Fachleute zur Bewältigung in ihren Reihen. Wespen- und Hornissennester werden direkt an die untere Naturschutzbehörde oder an mich weitergeleitet.

Fernsehaufnahmen während einer Hornissenumsiedlung

 

2002 wurde mit dem Hessenfernsehen, für die Sendung "Service Natur",

eine von mir vorgenommene Hornissenumsiedlung aufgezeichnet.

Dieser Beitrag wurde erstmals am Samstag den 28.Juni 2003 ausgestrahlt.

 

Mehr hierzu können Sie unter dem Link:

- Sommer, Sonne, Wespenstich - Wespen- und Hornissenhotline -

 abrufen.

 

Im Laufe der folgenden Jahre wurden weitere Fernsehreportagen gezeigt und Radiointerviews gesendet, die Sie unter Fernsehtipp anschauen

und unter Aufklärungsarbeit/Rundfunk anhören können.

 

Aktion-Wespenschutz

Am 03. Juni 2003 wird Aktion-Wespenschutz, nach einer Vorbereitungszeit von 18 Monaten ins Internet gestellt.

Viele interessante Bekanntschaften und liebe Freundschaften aus ganz Deutschland, Europa und den USA habe ich seither erfahren dürfen.

Beratungen, Artbestimmungen und viele allgemeine Anfragen per Mail bestätigen mir immer wieder, dass es richtig war, diese Webseite zu veröffentlichen und es wichtig ist, die Homepage ständig zu aktualisieren und zu erweitern...

2003 - 2013

 

 

Am 03. Juni 2013 ist Aktion-Wespenschutz 10 Jahre online

 

Wenn ich heute meine "Master-CD" von 2003 anschaue und mir die seither immer wieder steigenden Besucherzahlen betrachte, muss ich feststellen, dass Aktion-Wespenschutz in den letzten10 Jahren ganz ordentlich gewachsen ist ...
Dies macht mich natürlich stolz und bestätigt mir, dass es sich lohnt und auch wichtig ist, die Webseite zu pflegen und ständig zu aktualisieren.

 

Viele Bildergalerien, Themen und Wissenswertes, aus dem Bereich Wespe, Hornisse & Co., füllen mittlerweile die Homepage auf über 600 Seiten.

Mit dem Serviceteil, dem Newsletter sowie kostenloser Hilfe über FAQ, Beratung per E-Mail und Telefon, wurde 2007 eine Anlaufstelle für hilfesuchende Besucher geschaffen, die mittlerweile rege genutzt wird.

 

Viele, viele Mail- und Telefonanfragen aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich zeigen seit dem Jahr 2007, als ich die Seite "Hilfe für Betroffene" online stellte, wie wichtig Aufklärungsarbeit zu diesem "stichhaltigen Sommerthema" ist und das es gut war solch eine Beratungsstelle zu schaffen.

 

Für Privatpersonen und Interessierte, Wespenberater- und Umsiedler aus Naturschutzverbänden, Feuerwehren, Imkereien, in Naturschutzbehörden und für Schädlingsbekämpfer dient Aktion-Wespenschutz als Informationszentrale für die Bereiche: Beratung, Umsiedlungstechniken, Ausrüstung, Tipps und Tricks aus der Praxis.

 

Über 700.000 Besucher klickten in den vergangenen 10 Jahren die Webseite an und machen Aktion-Wespenschutz, mit zu einer der großen Internetpräsenzen, rund um das Thema Wespe, Hornisse & Co., in Deutschland.

 

Für die Besuche, die positiven und auch negativen Kritiken, Ihre Treue, die vielen E-Mails, die wunderschönen Fotoaufnahmen, Terminankündigungen, Informationen, die tollen Beiträge unter anderem im Gästebuch und im Forum und die vielen, vielen Anregungen, möchte mich ganz herzlich bei allen Besuchern von Aktion-Wespenschutz bedanken. Gerade die Besucher stehen bei Aktion-Wespenschutz im Mittelpunkt und machen diese Internetpräsenz zu dem, was sie heute ist.

 

Neue Ideen, Themen und Beiträge liegen mir schon im Sinn. Diese werden Aktion-Wespenschutz auch in Zukunft weiter wachsen lassen und zu einer interessanten Homepage machen. Auf die zukünftigen Aufgaben freue ich mich schon jetzt und natürlich ganz besonders auf Ihren Besuch bei Aktion-Wespenschutz ...

 

Am 20. Juli 2014 klickte um 20:05:52 Uhr der 1.000.000 Besucher Aktion-Wespenschutz an!

 

 

Für Ihre Treue und das Interesse an dieser Homepage, den vielen E-Mails, die wunderschönen Fotoaufnahmen,

die lieben Eintragungen in mein Gästebuch und die rege Nutzung der -Interaktiven Hilfe- auf Aktion-Wespenschutz

möchte ich mich bei allen Besuchern ganz herzlich bedanken.

  Das Jahr 2015 war das Jahr der Rekorde.

Vom 01.Januar 2015 bis zum 31.Dezember 2015 stellten insgesamt 351.263 Besucher einen neuen Besucherrekord auf.

Für das entgegen gebrachte Vertrauen ein riesiges Dankeschön an alle, die Aktion-Wespenschutz besucht haben.

 


 

Von 1993 bis 31. Dezember 2016

wurden in meiner geführten Wespen-Einsatzstatistik insgesamt

4424 Anfragen rund um Hautflügler bearbeitet.

 

<><><><><><><><>

 

Über Aktion Wespenschutz haben im Bereich

< Hilfe für Betroffene >

seit Beginn dieses Beratungsservices im Jahr 2007, bis zum 31. Dezember 2016,

 haben insgesamt 1508 Webseitenbesucher (davon 1060 Mail- und 448 Telefonanfragen),

meinen persönlichen, kostenlosen "Hilfe-Service" in Anspruch genommen.

 


 

Ich hoffe, mit dieser Homepage einen kleinen Beitrag zum Schutz unserer heimischen Faltenwespen zu leisten und vielleicht auch jemanden anzuregen,

sich mit dieser Materie zu befassen und sich am Schutz dieser schönen und nützlichen Insekten, als Berater oder Umsiedler zu beteiligen.

 

Peter Tauchert